Mi, 20. März 2019
16.02.2019 06:00

Kein Visum ausgestellt

Behördenodyssee für Unternehmer und seine Frau

Sie leben eine gute Ehe, passen zusammen. Doch geht es nach dem Staat Österreich, ist dem 56-jährigen Wiener Christian Tauber keine Ruhe mit seiner Frau Chariya (42) vergönnt. Denn die Thailänderin bekommt seit 2018 kein Visum mehr. Womit ein wahrhafter Spießrutenlauf bei den heimischen Behörden begann.

„Wir haben uns 2011 kennengelernt, ich habe mich sofort verliebt“, schwärmt Christian Tauber (56) noch heute von dem Moment, als Chariya in sein Leben trat. Die 42-jährige Thailänderin kam mit ihm nach Wien, 2013 folgte die Hochzeit.

Behördlicher Spießrutenlauf
Doch dann schaffte sie einen ihrer Deutschkurse nicht auf Anhieb, was dazu führte, dass ihr vergangenes Jahr erstmals das Visum für Österreich verweigert wurde. Für das Ehepaar eine Katastrophe: Denn damit begann ein behördlicher Spießrutenlauf. Ihr Mann Christian muss von einem Amt zum anderen, fühlt sich schikaniert, bekommt keine Auskunft der Fremdenpolizei. „Ich fühle mich wie ein Trottel“, beklagt er beim „Krone“-Lokalaugenschein in Favoriten. Seine Frau wolle keine Staatsbürgerschaft, trotzdem werden Steine in den Weg gelegt.

Will Chariya ihre Heimat besuchen, bekommt sie eine dreimonatige „Notvignette“ des Magistrats für die Ausreise. Damit sei laut Tauber aber nicht einmal mehr ein gemeinsamer Urlaub pro Jahr möglich. Für die Zukunft wünscht er sich nur eines: „einfach ein ruhiges Leben mit meiner tollen Frau in Wien“.

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Verspannungen lindern
Gassigehen gegen Kreuzweh
Gesund & Fit
Unterwegs auf Bali
Trauminsel für Naturliebhaber & Kulturbegeisterte
Reisen & Urlaub
Musik am Handy gehört
16-Jährige stirbt an Stromschlag in Badewanne
Elektronik
„Dancing Stars“
Mugiraneza: Rassismusstreit war „Missverständnis“
Video Stars & Society
Wilde Szenen im Video
Schlägerei, Rot, Tränen - Eklat im Frauen-Fußball
Fußball International
Klarer Erfolg
5:1-Sieg über Rumänien für U17-Team in EM-Quali
Fußball International
Vertrag bis 2022
Salzburg verlängert mit Super-Talent Szoboszlai
Fußball National
Zuwachs bei Vollzeit
Arbeitslosigkeit 2018 deutlich gesunken
Österreich
Musterlehrling-Affäre
Anschober und FPÖ schließen Vergleich
Oberösterreich

Newsletter