UEFA in Erklärungsnot

Historischer Videobeweis bringt Ajax um Sensation!

Ajax überzeugte, verlor aber nach zweifelhafter Entscheidung mit 1:2. Der Europäische Fußballverband (UEFA) sah sich nach dem Vorfall in Erklärungsnot. Es war das erste Mal, dass der Videoschiedsrichter ein Tor in der Champions League annullierte.

Den ersten Kracher des Duelles gab es schon 18 Stunden vor der Partie: Ajax-Fans hatten vor dem Hotel, in dem die Gäste aus Madrid untergebracht waren, ein Feuerwerk gezündet, so die Real-Stars aus dem Schlaf gerissen. Kein Wunder, dass der Titelverteidiger zu Beginn etwas müde wirkte, Ajax mit dem frenetischen Publikum im Rücken groß aufspielte. Und die Spanier, bei denen Ramos sein 600. Spiel bestritt, dabei übrigens 24 Platzverweise kassiert hatte, in Bedrängnis brachte.

Tadic (26.) scheiterte zunächst an der Stange, Real-Goalie Courtois (36.) musste sich gegen Ziyech auszeichnen, eine Minute später patzte der Torhüter aber gewaltig. Er ließ einen harmlosen Kopfball aus, Tagliafico köpfte ein.

Verfrühter Torjubel
Der Jubel ohrenbetäubend, die ausverkaufte Johan-Cruyff-Arena außer sich. Aber umsonst. Denn Schiedsrichter Damir Skomina griff erstmals in einer Champions-League-Partie auf den Videobeweis zurück, sah eine zweifelhafte Torhüterbehinderung von Tadic und erkannte den Treffer nicht an. Die UEFA sah sich in Erklärungsnot und behauptete auf Twitter, dass das Tor zurecht aberkannt wurde, weil der im Abseits stehende Tadic den Torhüter störte.

Damit nahm das Spiel einen anderen Verlauf. Auch, weil Real nach der Pause aufwachte, Benzema (47.) erstmals anklopfte. Und nach einer Stunde dank herrlicher Vinicius-Vorarbeit aus zehn Metern zum 1:0 einschoss. Zwar gelang Ziyech noch der zwischenzeitliche Ausgleich (75.), Asensio sorgte aber mit dem 2:1 (87.) für eine Top-Ausgangslage des Titelverteidigers.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.