Er qualmte im Lokal

Linz: Gast schlug Kellnerin wegen Rauchverbot

„Er hat mir einfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen.“ Nachdem Klara Pötscher (28), Kellnerin der Linzer Bar „Solaris“, in der Nacht auf Samstag einen Gast auf das Rauchverbot hingewiesen hatte, wurde der aggressive Mann handgreiflich, schlug sie blutig. Sie hofft nun, dass der Täter gefunden werden kann

Als sich die Bar „Solaris“ Samstagfrüh gegen 4.50 Uhr langsam leerte und Klara Pötscher gerade mit der Abrechnung beschäftigt war, kam es plötzlich zu dem schrecklichen Zwischenfall: „Ein Mann wollte im Lokal rauchen, ich hab’ ihm dann gesagt, dass er rausgehen soll, weil wir hier seit Dezember 2017 Rauchverbot haben“, erzählt die Kellnerin aus Linz. Der Gast reagierte aggressiv, sagte: „Du hast hier gar nix zu sagen!“ und riss die junge Frau an der Kleidung.

Vor Lokal rastete Mann aus
Gemeinsam mit einem Freund und anderen Gästen brachte sie den Mann vors Lokal, erlaubte ihm nicht, noch einmal reinzugehen, um sich seine Jacke zu holen. „Er hat dann einfach ausgeholt und mir mit der Faust auf die Lippe geschlagen“, erzählt Pötscher. Andere Gäste alarmierten die Polizei.

Flucht mit Straßenbahn
Der Täter flüchtete von der Mozartkreuzung mit der Straßenbahn 1 Richtung Bahnhof. Er ist Mitte 20, trug beim Angriff ein weiß-graues Shirt und ein Kapperl, ist tätowiert, hat kurze Haare und dürfte Österreicher sein.

Lisa Stockhammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter