06.02.2019 11:07 |

In Park zugeschlagen

21 junge Burschen nach brutaler Raubserie gefasst!

Erfolgreicher Schlag gegen eine kriminelle Jugendbande im Wiener Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus: Insgesamt 21 Burschen wurden festgenommen. Sie stehen im dringenden Verdacht zumindest sechs Raubüberfälle, einen Diebstahl und zwei Körperverletzungen begangen zu haben.

Die Ermittlungen gegen die 13 Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren sowie acht Unmündige - wobei der jüngste Verdächtige gerade einmal elf Jahre alt ist - liefen seit Anfang Oktober auf Hochtouren. Die Beschuldigten schlugen in unterschiedlichen Täterkonstellationen hauptsächlich im Reithofferpark nach dem Schulunterricht zu.

Schläge, Tritte und Bedrohung mit Messer
Bislang sind zehn Opfer bekannt, sie sind im selben Alter wie die Tatverdächtigen. Vier der Opfer wurden bei den Überfällen durch Faustschläge und Tritte verletzt. Manchmal bedrohten die Beschuldigten sogar ihre Opfer mit einem Messer. Mit Handys und Bargeld ergriffen die Täter dann stets die Flucht.

Nach und nach forschten die Ermittler die Namen der Tatverdächtigen - es handelt sich um vier Österreicher, Russen, Tschetschenen, Mazedonier, Syrer, Türken, Kroaten, Serben und Staatsbürger der Emirate - aus. In ihrer Vernehmung zeigten sich die Beschuldigten teilweise geständig.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich
„El Nino“ hört auf
Spanien-Goalgetter Torres beendet seine Karriere
Fußball International
„Ablenkungsmanöver“
Kopftuchverbot-Ausweitung: Massive Kritik an ÖVP
Österreich
Überraschende Aussage
Ismael: Keine Verschiebung? „Sehe es als Vorteil“
Fußball National
Auf Pfeiler zugerast
Box-Superstar Fury spricht über Selbstmordversuch
Video Sport-Mix
Wien Wetter

Newsletter