01.02.2019 08:30 |

Trophäen für Seefeld

„Alpenjuwel“ funkelt mit den Siegern um die Wette

Das FIS-Reglement bei Weltmeisterschaften sieht vor, dass Gewinner neben einer Medaille auch einen Ehrenpreis des Veranstalters bekommen: Für die Nordische WM in Seefeld stellten Swarovski Kristallwelten und das Holzunternehmen Stora Enso den Award vor. Das „Alpenjuwel“ funkelt mit Athleten um die Wette!

Das weltweit tätige Holzunternehmen Stora Enso (26.000 Mitarbeiter, 30 Produktionsländer, 10 Milliarden Euro Umsatz) ist „Official Presenting Partner“ der am 19. Februar startenden Ski WM in Seefeld. Die Swarovski Kristallwelten sind „Official Supplier“. Gemeinsam mit dem Veranstalter ÖSV wurden in Wattens die Siegertrophäen präsentiert, die den Gewinnern neben den offiziellen Medaillen überreicht werden. „Das von Architekt Christoph Haas entworfene Alpenjuwel kombiniert das Naturprodukt Holz mit edlen Kristallen in den Farben Gold, Silber und Bronze und steht symbolisch für die strahlenden Gesichter der künftigen Preisträger, eingebettet in die einzigartige Berglandschaft der Austragungsstätte Seefeld“, erläuterte Kristallwelten-„Hausherr“ Stefan Isser, der als Seefelder schon die WM 1985 hautnah miterlebte.  Es wird aber nicht nur in den Händen der Athleten funkeln, sondern in der gesamten „Medal Plaza“: 200.000 Kristalle werden laut Isser dort verbaut.

Bei 1400 Grad gebacken
ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel kann Traditionen fortschreiben: „Uns freut ganz besonders, dass wir nach den Nordischen Weltmeisterschaften 1985 in Seefeld und der Alpinen WM 2001 in St. Anton wiederum mit Swarovski zusammenarbeiten dürfen. Bedanken möchten wir uns auch bei Stora Enso, welche ebenso tatkräftig an der Gestaltung und Herstellung dieses einzigartigen Ehrenpreises mitgewirkt hat.“  Der Kristall enthält übrigens kein Edelmetall: Er wird in einem langwierigen Prozess bei 1400 Grad gebacken und erhält so seine Farbabstufungen, betont ein Swarovski-Techniker. „Mit dem Award möchten wir zeigen, was der zukunftsweisende Baustoff Holz alles kann“, erklärte GF Herbert Jöbstl von Stora Enso.

Philipp Neuner
Philipp Neuner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
12° / 21°
wolkig
9° / 19°
wolkig
8° / 19°
wolkig
10° / 19°
wolkig
9° / 21°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter