Handverletzung:

Forstarbeiter rutschte aus - von Baum getroffen

Schwerer Forstunfall in Schlüßlberg: Als ein 45-Jähriger Landwirt beim fallenden Stamm ausweichen wollte, rutschte er auf gefrorenem Boden aus. Der schwere Baum traf ihn an der rechten Hand, seine beiden Kollegen befreiten ihn.

Ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen war am 31. Jänner mit zwei weiteren Arbeitern mit Forstarbeiten auf einem Waldgrundstück in Dingbach beschäftigt. Gegen 10.25 Uhr schnitt er mit der Motorsäge in einem steilen Gelände eine etwa 30 Zentimeter dicke Esche um. Dabei zerbrach der Stamm und fiel um. Der 45-Jährige wollte dem fallenden Stamm ausweichen und rutschte auf dem gefrorenen Boden aus.

Kollegen halfen Verletzten
Er wurde mit der rechten Hand unter den Stamm eingeklemmt. Seine beiden Kollegen schnitten den Stamm ab und befreiten ihn. Der Mann erlitt eine schwere Handverletzung und wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit der Rettung ins Klinikum Wels eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol