31.01.2019 08:15 |

Auktion in New York

Von Wienerin entdecktes Bild bringt 400.000 Dollar

Das unter einer späteren Übermalung entdeckte Gemälde „Christ as Triumphant Redeemer“ von Jan Sanders van Hemessen ist am Mittwochabend bei Sotheby‘s in New York zu seinem unteren Schätzpreis verkauft worden. Der Zuschlag an einen Saalbieter erfolgte bei 320.000 Dollar, inklusive Aufgeld 399.000 Dollar (349.000 Euro). Das Gemälde war auf 400.000 bis 600.000 Dollar geschätzt worden.

„Es ist eine große Freude“, unterstrich die österreichische Kunsthändlerin Dorothea Apovnik, die das Werk mit zwei Partnern eingebracht hatte, nach der Auktion. „Durch die Wiederentdeckung dieses Werkes konnte ein über Jahrhunderte verkanntes wichtiges Werk des flämischen Renaissancemalers wieder ans Licht der Öffentlichkeit gebracht werden.“

Übermaltes Bild entdeckt
Apovnik hatte das ursprünglich stark verschmutzte und als „Italienische Schule, 17. Jahrhundert“ ausgewiesene Bild bei einer Auktion in Deutschland um einen Bruchteil der jetzigen Summe ersteigert und restaurieren lassen. Dabei kam ein hervorragend erhaltenes, farbenprächtiges Erlöser-Bild komplett anderen Charakters zum Vorschein.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol