70,3 Millionen Euro:

Elektrifizierung der Mattigtalbahn beginnt

Es ist ein guter Anfang, aber für die ARGE Mattigtalbahn keinesfalls genug: Die Länder Oberösterreich und Salzburg investieren 70,3 Millionen Euro in die Bahnstrecke. Unter anderem wird damit eine Teilstrecke elektrifiziert.

Vor einem Jahr sah die Welt noch anders aus: SP-Verkehrssprecher Erich Rippl, der auch Bürgermeister in Lengau ist, fürchtete um die Existenz der Mattigtalbahn, die von Salzburg nach Braunau führt. Denn angekündigte Millionen-Investitionen wurden verschoben und gekürzt.

70,3 Millionen Euro fließen fix in Attraktivierung
Nun verkündete FPÖ-Verkehrslandesrat Günther Steinkellner, dass die Länder Oberösterreich und Salzburg Investitionen fixiert hätten. Konkret sollen 70,3 Millionen Euro in die Bahn gesteckt werden. 10,1 Millionen Euro davon verschlingen die Maßnahmen in Oberösterreich: Unter anderem wird bis Dezember 2021 der Abschnitt Steindorf-Friedburg elektrifiziert. Auch eine neue Eisenbahnkreuzung auf der L 1044 und die Attraktivierung der Haltestelle Friedburg sind fix. In Salzburg wird unter anderem zwischen Neumarkt-Köstendorf und Steindorf ein drittes Gleis verlegt.

Langsame Triebwagen aus Bayern verhindern Halte
Rippl: „Ich bin als Bürgermeister sehr erfreut darüber! Trotzdem kann das nur der erste Schritt sein.“ Unter anderem müsse rasch die weitere Elektrifizierung vorangetrieben werden. Denn die seit Dezember 2017 eingesetzten Diesel-Triebwagen aus Bayern wären sogar ein Abstieg im Vergleich zu den Wagen davor: „Weil sie so eine schlechte Beschleunigung haben, wurden sogar zwei Haltestellen gestrichen, damit sich die Fahrt zeitlich ausgeht“, weiß Paul Stefan, Gründer der ARGE Mattigtalbahn.

Simone Waldl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol