29.01.2019 13:02 |

Ex-Ferrari-Präsident:

Montezemolo: Mick wie der Vater? „Ich hoffe, bald“

„Mick Schumacher? Ich habe ihn sehr gern, ich kenne ihn von Kindesbeinen an, als Michael ihn immer vor den Gelsen beschützte. Er ist ein seriöser, intelligenter Mensch, den man in die Aufgabe reinwachsen lassen muss. Wie der Vater, so der Sohn? Es ist noch zu früh, aber ich hoffe darauf.“ 

 Der Ex-Präsident von Ferrari, Luca Cordero di Montezemolo, kommentiert so die Ankunft des Schumacher-Sohnes an der Ferrari-Academy. Bei der Präsentation des Buches über Ignazio Giunti (tragisch früh verstorbener Ferrari Pilot) beantwortete er Fragen der anwesenden Journalisten. Auch zum Sohn des siebenfachen Weltmeisters Michael Schumacher und zum Daytona-Erfolg von Fernando Alonso wurde er befragt:

„ich bin sehr glücklich“, sagte er, „Fernando ist einer der größten Piloten überhaupt, er hatte als Teamplayer Probleme, aber zusammen mit Schumacher und Lauda ist er der Beste, der je für Ferrari fuhr.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten