Forstunfall:

Sohn sägte 8 Meter langen Ast ab und traf Vater

Bei gemeinsamen Forstarbeiten von Vater (53) und Sohn (23) in Puchenau kam es plötzlich zu einem tragischen Unfall: Der Sohn sägte einen acht Meter langen Ast ab, dieser traf den Vater am Brustkorb, verletzte ihn schwer.

Ein 23-Jähriger aus Puchenau führte am 24. Jänner gegen 14 Uhr gemeinsam mit seinem 53-jährigen Vater an einer bewaldeten Böschung in der Nähe des Wohnhauses Baumpflegearbeiten durch. Der 23-Jährige stand dabei auf einer Leiter und wurde von seinem Vater am Boden gesichert. Als er einen etwa acht Meter langen Ast absägte, brach dieser unerwartet früh ab und traf seinen Vater am Brustkorb.

Nachbar leistete Erste Hilfe
Der Sohn und ein Nachbar brachten den 53-Jährigen ins Wohnhaus und verständigten die Rettungskräfte. Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt und mit dem Rettungshubschrauber „Christophorus 10“ in den Med Campus III nach Linz geflogen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol