Triebwagen übersehen

Trotz Notbremsung prallte Lastwagen gegen Zug

Fast im Halbstundentakt passierten am Mittwoch zwei Bahnunfälle in Oberösterreich.

Um 10.53 Uhr überquerte ein Chauffeur (52) aus Linz mit einem Sattelzug einen Bahnübergang in Sattledt. Er hatte zwar das Fahrzeug vorschriftsmäßig angehalten, dürfte aber eine Triebwagengarnitur aus Grünau übersehen haben. Der Lokführer (52) leitete eine Notbremsung ein, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht verhindern. Der Lkwfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Lenker hatte Glück im Unglück
Um 11.29 Uhr musste die Feuerwehr auch in Baumgartenberg ausrücken. Ein 44-Jähriger aus St. Georgen an der Gusen hatte den herannahenden Regionalzug übersehen, krachte frontal gegen die rechte Zugseite. Der Autofahrer überstand die Havarie unversehrt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter