Michael Prückl

Pregarten: FP-Obmann tritt nach Faustschlag zurück

Nachdem er einem 15-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen hatte, legt der FP-Stadtparteiobmann aus Pregarten Michael Prückl nach scharfer Kritik mit sofortiger Wirkung alle Funktionen in Partei und Gemeinde zurück. FP-Bezirksparteiobmann Peter Handlos führte zudem heute ein persönliches Gespräch mit der Mutter des 15-jährigen Opfers: „ Prückl hat sich beim Jugendlichen für sein Fehlverhalten entschuldigt, was vom Jugendlichen und dessen Mutter akzeptiert wurde.“

Die Landes-FPÖ schreibt in einer Aussendung: Der Bezirksparteiobmann der FPÖ Freistadt, Landtagsabgeordneter Peter Handlos gibt nach den heute geführten persönlichen Gesprächen mit der Mutter des Jugendlichen und mit dem Stadtparteiobmann der FPÖ Pregarten bekannt, „dass Michael Prückl im persönlichen Gespräch selbst angeboten hat, seine sämtlichen Funktionen in der Partei und auf der Gemeinde mit sofortiger Wirkung zurück zu legen.“

Bei Opfer entschuldigt
Zudem hat sich Prückl längst beim Jugendlichen für sein Fehlverhalten entschuldigt, was vom Jugendlichen und dessen Mutter akzeptiert wurde, berichtet Handlos vom heute früh geführten Gespräch mit der Mutter des Jugendlichen. Für den FPÖ-Bezirksparteiobmann ist mit dem Rücktritt des Pregartner Stadtparteiobmannes für die FPÖ keine weitere Vorgehensweise mehr nötig.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter