Mi, 20. Februar 2019
16.01.2019 06:15

55 Risikogebiete:

Nun wächst die Angst vor Jahrhundert-Hochwasser

Das Wetter bleibt extrem: Heute sollen die Temperaturen in der nördlichen Obersteiermark auf 2000 Meter Seehöhe von minus 15 auf plus drei Grad ansteigen. Das bedeutet für sämtliche Verantwortungsträger doppelten Stress: Zum einen bringt ein solch massiver Temperaturanstieg eine sehr große Lawinengefahr mit sich, zum anderen wächst die Angst vor Hochwasser.

Noch ist es der Schnee, der die Köpfe steirischer Experten zum Rauchen bringt. Im Hintergrund bereitet man sich aber schon auf das nächste Katastrophenszenario vor: „Der viele Niederschlag beschäftigt uns natürlich auch. Die Pegelstände sämtlicher steirischer Flüsse werden permanent überwacht“, sagt Christoph Schlacher, Leiter der Schutzwasserwirtschaft des Landes Steiermark.

Das Grazer Stadtgebiet als großes Sorgenkind
Aktuell gibt es in der Steiermark 55 große Risikogebiete, die den Verantwortlichen Sorgen bereiten: „Das ist die Stadt Graz, aber auch sämtliche urbane Gebiete im Westen des Landes sind betroffen“, weiß der Experte.

Im Katastrophenfall bleiben wenige Stunden
„Das Schlechteste, was jetzt passieren könnte, wäre, dass es in den Schnee warm einregnet“, betont Robert Schatzl, Leiter der Landes-Hydrografie. „Vor allem weil die Modellierung einer Schneeschmelze ohnehin schon äußerst schwierig ist“, fügt der Fachmann hinzu.

Bewegt sich eine Hochwasserwelle vom Norden der Steiermark Richtung Süden, heißt es jedenfalls Beeilung: „In Graz reden wir von einer Reaktionszeit von ein paar Stunden“, so Schlacher.

Heute Temperaturanstieg um 18 Grad
Noch braucht man sich aber keine allzugroßen Sorgen machen: „Ein Hochdruckeinfluss bringt zwar Mittwoch und Donnerstag milde Luftmassen zu uns, dann wird’s aber auch schon wieder kalt“, sagt Meteorologe Albert Sudy.

Und er ergänzt: „Wirklich kritisch wird es dann, wenn es schnell warm wird oder es länger warm bleibt und Regen hinzukommt.“

Barbara Winkler
Barbara Winkler

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Sängerin wieder Single
Lady Gaga trennt sich von ihrem Verlobten
Adabei
Mini-Turnier
Spanischer Supercup als „Final Four“ im Ausland
Fußball International
Endlich geht‘s los
Goldberger: „Wir werden diese WM rocken!“
Nordische Ski-WM
Remis in Liverpool
Alaba zufrieden: „Wollten kein Tor kassieren“
Fußball International
Champions-League-Hit
Handschlag-Eklat zwischen Klopp und Kovac
Fußball International
Auslosung in Nyon
ÖFB-Frauen erfahren ihre EM-Quali-Gegner
Fußball National
Bei Razzia im Pinzgau
Mordfall Irene: Polizei fand zwei Rohrbomben
Salzburg
Süß oder herzhaft
So zaubern Sie die leckersten Muffins
Essen & Trinken
Steiermark Wetter
2° / 12°
wolkig
2° / 11°
wolkig
-1° / 11°
wolkig
3° / 10°
wolkig
1° / 6°
stark bewölkt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.