15.01.2019 13:32 |

Kultstar in Österreich

„Tante Zelda“ Miranda Otto dreht im Tiroler Schnee

Die australische Schauspielerin Miranda Otto, die im Neflix-Hit „Chilling Adventures of Sabrina“ die kultige Rolle der Tante Zelda verkörpert, dreht derzeit gemeinsam mit Will Ferrell und Julia Louis-Dreyfus in Österreich. Louis-Dreyfus, für die es der erste Film nach ihrer Krebserkrankung ist, postet begeistert Videos und Fotos vom tief verschneiten Drehort in Tirol. Auch Otto stellte am Dienstag beeindruckt ein Video auf ihre Instastories, das zeigt, wie Schnee vom Dach ihres Hotels gekehrt wird.

Es ist „Höhere Gewalt“, die aktuell in Ischgl, Fiss und Wien für die große Leinwand festgehalten wird: Der gleichnamige schwedische Erfolgsfilm von Ruben Östlund wird nämlich von Hollywood adaptiert. Das Regieduo Nat Faxon und Jim Rash hat für „Downhill“ ein Starensemble um Julia Louis-Dreyfus, Will Ferrell und Miranda Otto versammelt, wie Fox Searchlight Pictures bestätigte.

Erfolg mit „Chilling Adventures of Sabrina“
Die Maid von Rohan aus den „Herr der Ringe“-Filmen, Miranda Otto, feierte im Herbst in der gruseligen Netflix-Interpretation der Fernsehserie „Sabrina“ einen Riesenerfolg. In „Chilling Adventures of Sabrina“ spielt sie Hexe Zelda Spellmann, die gemeinsam mit ihrer Schwester Hilda (Lucy Davis) ihre Nichte, die Halbhexe Sabrina (Kiernan Shipka) aufzieht und auf den Pakt mit dem Teufel vorbereitet. 

Lawinendrama
Der Film, der jetzt in Österreich gedreht wird, erzählt die Geschichte einer Familie, die bei einem Skiurlaub beinahe von einer Lawine erfasst wird und daraufhin das eigene Leben unter einem neuen Blickwinkel wahrnimmt.

Das Original „Force Majeur“ wurde 2014 bei den Filmfestspielen in Cannes in der Sektion „Un Certain Regard“ mit dem Preis der Jury ausgezeichnet.

Geburtstag im Schnee
Julia Louis-Dreyfus ist völlig hin und weg vom Drehort. Sie postet immer wieder Videos, die die verschneite Landschaft zeigen. Die US-Amerikanerin feierte am Sonntag ihren 58. Geburtstag in Österreich und bedankte sich dafür mit einem Foto von sich vor einer Skipiste.

Erster Film nach Krebsdrama
Für Dreyfus dürfte der Film eine ganz besondere Bedeutung haben - ist es doch ihr filmisches Comeback nach ihrer schweren Brustkrebserkrankung. Im Jahr 2017 hatte sich der Star aus der Serie „Veep“ via Twitter an ihre Fans gewandt und über ihre Erkrankung berichtet und immer wieder Updates zu ihren Chemotherapien gegeben. 

Dreyfus war in den 90er-Jahren neun Staffeln lang in der Comedy-Serie „Seinfeld“ zu sehen und hat in ihrer Karriere elf Emmys gewonnen.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter