Rücksichtsloser Russe:

Autolenker rammt Radarbox bei Überholmanöver

Trotz doppelter Sperrlinie überholte ein 23-jähriger Russe aus Linz mit seinem Auto auf der B 309 bei Enns einen Pkw. Dabei geriet der Wagen auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern, kam rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen und eine Radarbox.

Ein irres Fahrmanöver vollführte ein 23-jähriger Russe am Montagabend auf der Steyrer Straße mit seinem Auto auf. Der Linzer, dem bereits im Jahr 2016 der Führerschein abgenommen wurde, überholte er trotz doppelter Sperrlinie einen Pkw. Dabei geriet sein Wagen ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und krachte in ein Verkehrszeichen und eine Radarbox.

Aus Verankerung gerissen
Diese wurde aus der Verankerung gerissen und etwa 20 Meter weggeschleudert. Der Unfallwagen blieb quer zur Straße stehen. Der Russe und sein Beifahrer blieben bei dem Unfall unverletzt, sie konnten das Wrack noch selbstständig verlassen.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.