So, 19. Mai 2019
14.01.2019 17:05

Unikate gestohlen

Dreiste Kupferdiebe verwüsten Familiengrab

Zahlreiche Familien trauern um den gepflegten Zustand ihrer Grabstätten auf dem Wiener Friedhof Meidling. Auch die ehrwürdige Steinmetz-Familie Aufhauser wurde dabei Opfer von dreisten Kupferdieben.

Die prachtvolle Gruft der Steinmetz-Familie Aufhauser auf dem Meidlinger Friedhof wurde im Jahr 1908 vom Ururgroßvater des derzeitigen Firmeninhabers erbaut und „überstand“ zwei Weltkriege unbeschadet. Alle Teile - vom Porträt des Erbauers angefangen über die Initialen, das Zunftzeichen bis zu den Laternen - waren Unikate. Jetzt sind sie entweder gestohlen oder sinnlos zerstört, weil Metalldiebe einen Beutezug auf dem Friedhofsgelände starteten.

„Was sind das für Zustände?“
„Diese Gruft gibt es seit der Kaiserzeit. Da ist es den Leuten beträchtlich schlechter gegangen, und da war Kupfer im Verhältnis teurer. Was sind das heutzutage für Zustände?“, fragt sich Steinmetz-Meister Franz Aufhauser empört.

Die Familie wurde gemeinsam mit anderen Grabbesitzern um ihren Frieden gebracht. Eine Reaktion wird gefordert: „Die Täter müssen hart bestraft werden“, sagen die erzürnten Opfer.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Kann nur abwarten“
Augsburg oder Frankfurt - Hinteregger nur „Ware“?
Fußball International
Mäuse-Jäger „Cop-Cat“
Weitere Katze bei Polizei-Reiterstaffel im Einsatz
Niederösterreich
Bayerns Meister-Party
Alaba singt, Ribery tanzt und Kovac duscht
Fußball International
SPÖ „fit für Neuwahl“
Rendi-Wagner zu Krise: „Kurz war gewarnt“
Österreich
Wien Wetter

Newsletter