10.01.2019 11:12 |

Frau und Kind verletzt

Blutige Hai-Attacke vor Australiens Küste

In unmittelbarer Nähe eines Strandes einer australischen Urlaubsinsel ist es am Donnerstag zu einer blutigen Hai-Attacke gekommen. Zwei Personen - eine ältere Frau und ein Mädchen - wurden dabei verletzt. Die beiden wurden in ein Krankenhaus gebracht, wo die schweren Bissverletzungen behandelt wurden.

Der Angriff ereignete sich am Catseye Beach von Hamilton Island, das zur Inselgruppe der Whitsundays gehört. Weil das weltweit größte Korallenriff Great Barrier Reef in der Nähe liegt, sind dort auch viele Touristen unterwegs.

Strand nach Hai-Angriff gesperrt
Der Strand wurde nach dem Angriff gesperrt. In den Whitsundays hatte es in den vergangenen Monaten bereits mehrfach Angriffe von Haien gegeben. Im November kam ein 33 Jahre alter Australier ums Leben. Im September verlor ein zwölf Jahre altes Mädchen ein Bein.

Daraufhin leiteten die Behörden eine gezielte Jagd auf Haie ein, in deren Verlauf sechs Tiere getötet wurden. Zum Alter der beiden jüngsten Opfer machten die Behörden zunächst keine Angaben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.