Di, 22. Jänner 2019

Düstere Prognose?

08.01.2019 14:58

Ausgaben-Plus in Gemeindestuben

Die heimischen Gemeinden stehen seit Jahren vor großen finanziellen Herausforderungen. Die Ausgaben für Kinderbetreuung, Pflichtschulen sowie Gesundheit und Soziales steigen von Jahr zu Jahr. Die Ertragsanteile jedoch stagnieren, laut Statistik Austria, seit langem. Die Zeichen stehen wohl bald auf Sparkurs.

Aus Sicht der Gemeinden sind in den nächsten Monaten wichtige Fragen zu klären. „Neben der Zukunft der Pflege beschäftigt uns vor allem der Ausbau der digitalen Infrastruktur. Hier müssen rasch die richtigen Maßnahmen gesetzt werden, damit alle Gemeinden mehr Chancen für die Zukunft haben“, erklären die heimischen Gemeindevertreter. Doch die Probleme sind vor allem bei den Finanzen zu finden.

Die Einnahmen der burgenländischen Gemeinden lagen beim vergangenen Rechnungsabschluss vom Jahr 2017 bei 615 Millionen Euro, die Ausgaben jedoch bereits bei 620 Millionen. Die Schulden der Kommunen betragen derzeit mehr als 309 Millionen Euro, Tendenz wohl wieder steigend. Harte Zeiten drohen den Steuerzahlern.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
Fünfter Frauenmord
Ehefrau erdolcht: Es gab bereits eine Wegweisung
Niederösterreich
Wie Ribery
Henry beschimpft Großmutter von Gegenspieler!
Fußball International
Überforderung im Job
Postlerin hortete zu Hause 25.188 Briefe: Urteil!
Niederösterreich
Ärztin warnt:
Meghan bringt ihr ungeborenes Baby in Gefahr
Video Stars & Society
Umbau in City
Neuer Markt in Wien bis 2022 gesperrt
Bauen & Wohnen
Burgenland Wetter
-6° / 0°
heiter
-4° / 1°
wolkig
-6° / 0°
heiter
-5° / 0°
heiter
-5° / 0°
heiter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.