Mi, 23. Jänner 2019

Verzicht statt Genuss

02.01.2019 14:33

Meghan verordnet Harry striktes Fitnessprogramm

Die Zeiten, in denen Prinz Harry als wilder Party-Prinz für Schlagzeilen sorgte, liegen schon einige Zeit zurück. Seit Mai letzten Jahres ist der Briten-Prinz nicht nur Ehemann, sondern wird im Frühjahr auch noch zum ersten Mal Papa. Doch auch sonst hat sich im Leben des 34-Jährigen so einiges verändert. Und daran ist nicht zuletzt dessen Ehefrau schuld. Die hat ihren Liebsten nämlich zu einem strikten Ernährungs- und Fitnessprogramm verdonnert. Und das besteht mehr aus Verzicht als aus Genuss ...  

Während Harry früher gern einmal einen über den Durst getrunken hat, kommen bei ihm derzeit nur Wasser und Co. auf den Tisch. Denn schon zu Beginn ihrer Schwangerschaft soll Meghan ihren Ehemann davon überzeugt haben, aus Solidarität in den nächsten neun Monaten auf Alkohol zu verzichten. Aber nicht nur das: Mittlerweile hat die 37-Jährige auch koffeinhaltige Getränke wie Kaffee oder bestimmte Teesorten von Harrys Getränkeliste entfernt haben, berichtet die „Daily Mail“.

Doch da hört für Harry der Verzicht noch lange nicht auf. Unter der Woche kommt bei dem Herzog und der Herzogin von Sussex kein Fleisch mehr auf den Tisch. Stattdessen gibt‘s für den Prinzen ganz viel Sport - in erster Linie Meghans Lieblingssportart Yoga. Aber auch sonst soll sich der 34-Jährige nun deutlich mehr körperlich ertüchtigen, wird berichtet. 

Und Harry soll sein neuer Lebensstil sogar richtig gut tun, heißt es weiter. Mittlerweile sei er viel entpsannter und ruhiger geworden, weiß ein Insider. „Wenn man bedenkt, dass er früher ein ziemlich brutaler Trinker war, ist das eine ganz schöne Leistung. Sie hat ihm gezeigt, dass es eine andere Art zu leben gibt, und er ist ein großer Fan davon geworden.“

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
PSG hat das Nachsehen
Barca kauft Ajax-Supertalent um 86 Millionen Euro
Fußball International
„Großer Torschütze“
Chelsea-Coach Sarri bestätigt Higuain-Deal
Fußball International
Ex-ManU-Star packt aus
Rio Ferdinand: „Ich soff zehn Bier und dann Wodka“
Fußball International
Jetzt Bergungsaktion
40 Stunden im Wasser! Keine Hoffnung mehr für Sala
Video Nachrichten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.