Do, 17. Jänner 2019

Klagenfurt-Welzenegg

01.01.2019 16:49

Hoher Sachschaden durch unbekannte Auto-Sprayer

War das die Folge von Alkohol? In der Nacht zum 1. Jänner sind in Klagenfurt-Welzenegg 13 Autos mit schwarzem Lack besprüht worden. Ein Beamten der Polizeiinspektion St. Peter: „Der Sachschaden ist beträchtlich.“ 

Die Graffitis haben keinerlei Inhalt. „Es sind einfach nur irgendwelche Kreise und Linien; keine erkennbaren Worte und keine politische Aussage.“ Auch die Platzierung ist wahllos; es wurden Motorhauben besprüht, in anderen Fällen waren es die Autotüren. Weil sich auch die Größe der „Verzierungen“ ständig ändert geht die Polizei davon aus, dass dem oder den Tätern einfach nur „fad“ war. Und eine Alkoholisierung ist auf jeden Fall wahrscheinlich

Serina Babka
Serina Babka

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Transfer im Sommer
Jetzt ist es fix! Munas Dabbur wechselt zu Sevilla
Fußball National
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Ameisenkuchen mit Eierlikör
Lieblingsrezept
Entscheidung getroffen
Ski statt Snowboard: Ledecka startet in Aare
Wintersport
Lokalbesuch mit Folgen
Streit um Foto: Strache zerrte Fußi vor Gericht
Österreich
„Klärung des Motivs“
Babyleiche im Gebüsch: Vaterschaftstest liegt vor
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.