Di, 22. Jänner 2019

Umtausch & Gutscheine

26.12.2018 06:00

Ab Donnerstag bekommt das Christkind zweite Chance

Erst lag es noch liebvoll eingepackt unterm Christbaum, am Donnerstag aber ist es schon zurück im Geschäft: Am ersten Werktag nach Weihnachten bekommen das Christkind und der Handel ihre zweite Chance. Jeder Vierte tauscht Geschenke um, parallel dazu werden in den kommenden Tagen Gutscheine eingelöst!

Ab Donnerstag beginnen dann Umtauschorgien und Schnäppchenjagden von Bregenz bis Eisenstadt. Weil es nicht passt, gefällt oder funktioniert, strömen Herr und Frau Österreicher zurück in die Einkaufszentren und -straßen, um ihre Geschenke umzutauschen oder Gutscheine einzulösen.

AK rät: Gutscheine rasch einlösen
Um sich bei Gutscheinen, Umtausch und Online-Shoppen späteren Ärger zu ersparen, hat die Arbeiterkammer nützliche Tipps parat! „Es gilt vor allem, auf Fristen zu achten“, so die AK-Konsumentenschützerin Anja Mayer. Gutscheine sollen grundsätzlich rasch eingelöst werden, denn sie können im allerschlimmsten Fall wertlos werden, wenn Unternehmen pleitegehen.

Zudem soll ein Umtausch unbedingt auf der Rechnung vermerkt werden. Wichtig ist es auch, beim Einkauf im Internet auf Lieferzeiten, Adresse, Nebenspesen und Kleingedrucktes zu achten.

Matthias Lassnig, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Südkoreas Sport plant
Größte Initiative gegen sexuellen Missbrauch!
Sport-Mix
BeoutQ unter Beschuss
FIFA, UEFA & Topligen kämpfen gegen Piratensender
Fußball International
Schnäppchenpreis
Ski-Urlaub deluxe im Skigebiet Kitzbühel
Reisen & Urlaub
Umfrage in 26 Ländern
Mehrheit gegen Entwicklung von Killerrobotern
Elektronik
Bernhardiner
Riesen mit treuem Herz
Tierecke

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.