18.12.2018 11:06 |

„Salzburg Inoffiziell“

Von Anfragen, Antworten und der Rache des Archivs

Die Freiheitlichen bombardieren die Regierung mit Anfragen und wollen nun wissen, wer die fleißigste Partei ist.

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Fleißigste im Land? Das fragt sich derzeit die blaue Riege im Landtag um Marlene Svazek. Seit Tagen bombardieren die Blauen die Regierung mit Anfragen. Im Landtag bringen Andreas Schöppl und Hermann Stöllner morgen sogar vier Anfragen zu Antworten auf Anfragen ein. Gleichzeitig wollen sie von Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf wissen, wer denn die meisten Anfragen stellt – eine echte Fleißaufgabe.

Der Fluch der Politiker ist das Archiv des Journalisten: Am 8. Februar 2013, also mitten im Wahlkampf, lud der damalige Landeshauptmann-Stellvertreter Wilfried Haslauer (ÖVP) zum Gespräch. Seine zentrale Botschaft: Unter einem Landeshauptmann Haslauer wird die Regierung von sieben auf fünf Mitglieder verkleinert.

Zwei Wahlen später ist davon keine Rede mehr, ergab eine Anfrage an ÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Mayer: „Eine Dreierkoalition wäre mit fünf Regierungsmitgliedern unmöglich.“

Bei der Wahl im April flog der umtriebige grüne Jung-Politiker Simon Heilig-Hofbauer aus dem Landtag. Nach der Stadtwahl im März soll er wieder ein Mandat erhalten, weil Klubchefin Martina Berthold in die Stadtregierung wechselt. Inzwischen gibt’s einen neuen Job: Der grüne Landesvize Heinrich Schellhorn installierte Heilig-Hofbauer als stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden des Museums der Moderne.

Wolfgang Fürweger
Wolfgang Fürweger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg
Freitag, 24. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.