14.12.2018 18:22 |

Schülerin verletzt

Glatteis: Schulbus mit fünf Kindern abgestürzt

Ein 13-jähriges Mädchen ist bei einem Busunfall in Oberdrauburg bei Spittal an der Drau in Kärnten verletzt worden. Der Schultransporter mit fünf Kinder an Bord kam wegen Glatteises von der Fahrbahn ab und stürzte über eine Böschung.

In einer Rechtskurve musste der 45-jährige Busfahrer wegen eines entgegenkommenden Fahrzeugs anhalten. Die Fahrbahn war mit Schnee bedeckt. „Beim Versuch, das Fahrzeug anzuhalten, geriet der Schülerbus wegen der glatten Straße rückwärts ins Rutschen und stürzte über eine acht Meter hohe Böschung in den angrenzenden Wald“, sagt ein Polizist.

Der Kleintransporter, in dem fünf Schüler saßen, blieb auf dem Dach liegen. Glück im Unglück, denn eine Baumgruppe verhinderte, dass das Fahrzeug noch weiter abstürzte.

Der Busfahrer und alle fünf Schüler konnten das Fahrzeug eigenständig verlassen. Eine 13-jährige Schülerin wurde leicht verletzt und sofort mit der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Lienz geliefert. Auch die übrigen Schüler und der Lenker wurden zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht, sie waren unverletzt geblieben.

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter