Di, 22. Jänner 2019

Er kannte Opfer nicht

13.12.2018 12:35

Pensionist erschlagen: Grazer (30) ist geständig

Der 30-jährige Christoph St., der am Mittwoch den 67-jährigen Pensionsten Günther H. erschlagen haben soll, hat die Tat bei der Einvernahme im Wesentlichen zugegeben. Er hatte sein Opfer zuvor nicht gekannt. Warum es zum Streit kam, ist noch immer unklar. Beim Tatverdächtigen wurde ein Schlagring gefunden - er bestreitet aber, ihn eingesetzt zu haben.

Der 30-jährige Grazer habe laut Staatsanwalt Arnulf Rumpold bei der Einvernahme durch die Polizei am Mittwochabend angegeben, dass er nach Mittag einen ihm „nicht wirklich bekannten Mann“ am Grundstück wahrgenommen habe. Dabei handelte es sich um jenen 67-jährigen Oststeirer, der für Renovierungsarbeiten den Lohn bei der Mutter des 30-Jährigen holen wollte. Diese kam etwas später, da die Bank vorerst noch geschlossen hatte.

Schläge und Tritte
Im Zuge einer Auseinandersetzung war der Pensionist nach Schlägen wegen schwerer Kopfverletzungen zu Boden gegangen, zusätzlich hatte der 30-Jährige auf ihn eingetreten. Den Einsatz des Schlagrings bestritt er. Ein Motiv für die Tat hat sich offenbar noch nicht eruieren lassen.

Als die Mutter nach Hause kam, lag der Pensionist bereits blutüberströmt und bewusstlos im Garten. Sie alarmierte die Polizei, der 30-Jährige, der in den vergangenen Tagen bereits gewalttätig gewesen sein soll, ließ sich widerstandslos festnehmen. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
ÖFB-Belgien-Traumduo
Aufstieg als „Trostpflaster“ für Okotie und Hoffer
Fußball International
Blutige Mordserie
5 Frauen, die mitten aus dem Leben gerissen wurden
Niederösterreich
Alabas Kitz-Eindrücke
„Die Typen können nicht dicht sein!“
Wintersport
„Krone“-Fußballerwahl
Herzog: „Ich würde Marko die Stimme geben“
Fußball International
Knauß über Kitzbühel
„Ich hatte Angst!“ - Ein Ritt auf der Glasplatte
Wintersport
Steiermark Wetter
-5° / 1°
wolkig
-6° / 1°
wolkig
-4° / 1°
stark bewölkt
-6° / -0°
heiter
-7° / -1°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.