09.12.2018 11:08 |

In Villach

Adventkranzbrand: Fünf Menschen in Gefahr

Ein kleines Vorweihnachtsengerl hat in der Nacht zum Sonntag die Flügerl über eine Villacher Familie ausgebreitet: Zwei brennende Kerzen auf dem Adventkranz haben ein Feuer verursacht, das jedoch von alleine wieder erlosch.

Der Adventkranz stand auf dem Flügel im Wohnzimmer. Als die Familie und ein Besucher zu Bett gingen vergaß man leider, die Kerzen zu löschen. Irgndwann zwischen 23 Uhr und halb sieben in der Früh waren sie weit niedergebrannt, dass auch der Kranz Feuer fing.

Ein Polizist: „Eine Vase verschmorte und der Deckel vom Klavier begann zu brennen. Dann erlosch das Feuer von selbst aufgrund von Sauerstoffmangel. Die Familie hat unwahrscheinliches Glück gehabt; das hätte ganz schlimm ausgehen können.

Die 48-jährige Wohnungsinhaberin entdeckte in der Früh die Reste des Adventkranzes und das verkohlte Klavier. Der Beamte: „Auch ist die Decke in diesem  Bereich ziemlich verrußt. Ein Feuerwehreinsatz war aber nicht mehr nötig.“ Der Sachschaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter