Mi, 19. Dezember 2018

Ermittlungen laufen

07.12.2018 17:49

Babyleiche in Gebüsch: 18-jährige Mutter in Haft

Die Mutter jenes toten Babys, das am Donnerstag in einem Gebüsch im Bezirk Gänserndorf entdeckt wurde, ist von der Polizei ausgeforscht worden. Laut Informationen der „Krone“ handelt es sich um eine 18-jährige Niederösterreicherin. Die junge Frau befindet sich in Haft.

Wie die „Krone“ erfuhr, habe die 18-Jährige die Schwangerschaft vor ihrem Freund sowie ihrer Familie verheimlicht. Im November sei die Niederösterreicherin dann für einige Tage verschwunden. Bei ihrer Befragung gab die junge Frau an, nicht gewusst zu haben, dass sie schwanger ist. Der Bub sei am 7. November zur Welt gekommen. Die Mutter sagte aus, kein Lebenszeichen wahrgenommen zu haben. Sie habe keine Gewalt gegen das Kind ausgeübt, aber auch keine lebenserhaltenden Maßnahmen gesetzt.

Die junge Frau gab weiters an, das Baby noch am Abend des 7. November an der nunmehrigen Auffindungsstelle abgelegt zu haben. Es soll laut Polizei verscharrt gewesen und von Tieren ausgegraben worden sein. Am Donnerstag hatte ein Gemeindebediensteter die Leiche des kleinen Buben in einem Gebüsch Tallesbrunn in der Marktgemeinde Weikendorf entdeckt. 

Laut der von der Staatsanwaltschaft Korneuburg angeordneten Obduktion wäre der Säugling lebensfähig gewesen. Die junge Frau wurde festgenommen und in die Justizanstalt in der Weinviertler Bezirksstadt eingeliefert.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen
Überfall in Ottakring
Elf Jahre Haft für zwei Beteiligte an Postraub
Österreich
Deutsche Bundesliga
Dortmund-Pleite, Hinteregger nach Tor verletzt out
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich
Niederösterreich Wetter
-3° / 1°
wolkig
-2° / 2°
stark bewölkt
-2° / 1°
bedeckt
-2° / 2°
wolkig
-3° / -1°
bedeckt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.