Fr, 14. Dezember 2018

Mit 70 Euro

05.12.2018 16:10

Lenker wollte Polizisten bestechen: 2 Monate Haft

Die Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten hatte ein Lkw-Fahrer aus Bulgarien. Um das zu vertuschen, manipulierte der Mann den Fahrtenschreiber. Als ihm Polizisten auf die Schliche kamen, versuchte der 53-Jährige, die Beamten zu bestechen - Prozess!

Bei Nickelsdorf zogen Beamte der Landesverkehrsabteilung den Sattelschlepper des Bulgaren zu einer Routinekontrolle aus dem Verkehr. Bei einer näheren Überprüfung der Unterlagen stellten die erfahrenen Polizisten fest, dass mit den Aufzeichnungen der Lenk- und Ruhezeiten etwas nicht stimmen konnte. Als der Lenker bemerkte, dass die Fälschung des Fahrtenschreibers aufgeflogen war, versuchte er, die Ordnungshüter zu bestechen - zunächst mit 20, dann mit 70 Euro. Doch die Beamten drückten kein Auge zu: Festnahme, Untersuchungshaft!

Vor Gericht in Eisenstadt zeigte sich der 53-Jährige geständig. „Ich hatte Angst um meinen Job. In Serbien oder Rumänien ist das völlig normal. Da erwarten sich Polizisten und Grenzbeamte einfach Bargeld oder Zigaretten“, erklärte der Mann.

Dennoch: Der Schöffensenat verurteilte den Kraftfahrer zu zwölf Monaten teilbedingt, davon zwei Monate unbedingt. Er nahm an.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
Unser Geschenk
Unlimitiert telefonieren!
Web
Reichelt im Krone-Talk
Kritik an FIS: „Da rennst du gegen eine Wand“
Wintersport
Patentstreit in China
Qualcomm will Verkauf neuer iPhones unterbinden
Elektronik
Router, Repeater, DECT
Jetzt Mesh-WLAN-Package von AVM gewinnen!
Elektronik
Dramatische Momente
Nachbarbub rettet Niederösterreicher das Leben
Niederösterreich
Blutzucker beachten!
Die Adventzeit trotz Diabetes genießen
Gesund & Fit
Kolumne „Harte Schule“
Susanne Wiesinger: Das Kopftuch aus 1001 Nacht
Österreich
Burgenland Wetter
-2° / 0°
bedeckt
-1° / 1°
bedeckt
-2° / 0°
bedeckt
-2° / 1°
stark bewölkt
-2° / 0°
bedeckt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.