Sa, 25. Mai 2019
20.01.2010 11:28

Spezielles Service

Hotelkette bietet Gästen menschliche Bettwärmer an

Ein höchst ungewöhnliches Service testet die Hotel-Kette "Holiday Inn". Laut Berichten in englischen Medien bietet diese ab sofort in einigen Häusern in London und Manchester "menschliche Bettwärmer" an. Das dafür eingesetzte Personal lege sich demnach in Ganzkörper-Schlafanzügen in die Betten der Gäste und wärme die Schlafstatt für fünf Minuten an.

Der Einsatz der "menschlichen Wärmflaschen" in der Zeit zwischen 21 und 23 Uhr ist den Angaben zufolge bei vorheriger Bestellung völlig kostenlos. Auf Wunsch der Kunden steigen vor dem Schlafengehen einer oder mehrere Angestellte in deren Bett, um es mit Körperwärme quasi fünf Minuten lang "vorzuheizen". Um mögliche hygienische Bedenken der Hotelgäste auszuschalten, steigen die "menschlichen Bettwärmer" (im Bild Jacqui Barry and Nick Woods) mit speziellen Ganzkörper-Anzügen aus Frottee in die Betten der Hotel-Gäste.

Schlafforscher zeigen sich von dem Pilot-Projekt begeistert. "Ein warmes Bett mit einer Temperatur zwischen 20 und 24 Grad fördert den Schlaf, während ein kaltes Bett ihn behindert", zitiert die englischen Nachrichtenagentur PA in diesem Zusammenhang etwa den Direktor des Schlafzentrums in Edinburgh, Dr. Chris Idzikowski.

Foto: Holiday Inn

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Serie „Welt der Tiere“
Wien ist eine Stadt mit Herz für Hunde
Tierecke
ÖFB-Star im Interview
Alaba vor Pokal-Finale: „Sabi? Ein Super-Typ!“
Fußball International
Dünen und Canyons
Kasachstan: Land der Kontraste und Wunder
Reisen & Urlaub
Wichtiges Helferlein
Tischplatten sind wahre Alleskönner
Bauen & Wohnen
Vergleich lohnt sich!
Bis zu 1000 Euro Unterschied bei Konsumkrediten
Wirtschaft
Hitze mindert Leistung
Arbeitswelt im (Klima-)Wandel
Gesund & Fit
Spezieller „Truthahn“
Sheen brachte Prostituierte zu Thanksgiving mit
Adabei
Totaler Absturz
SC Wr. Neustadt: Mit Anlauf unters Fallbeil!
Fußball National

Newsletter