Di, 13. November 2018

Nacktauftritt in Wels:

10.11.2018 05:00

Heißer Strip bei Maturaball lässt Stadtchef kalt

Die Jungen finden’s lustig, die Alten sind pikiert: Der nahezu hüllenlose Auftritt des deutschen Erotikmodells Micaela Schäfer am Maturaball der HTL Wels am vergangenen Wochenende erregt die Gemüter. Der Welser Stadtchef Andreas Rabl findet die Aufregung lächerlich: „Manche Sachen muss man mit Humor nehmen.“

„We Make Maturaball Great Again“ - unter diesem Motto fand in Wels der größte Maturaball Österreichs statt, veranstaltet von der HTL Wels. Groß wurden auch die Augen Tausender junger Ballbesucher, als das deutsche Erotikmodell Micaela Schäfer eine Striptease-Show hinlegte

Menge tobte
Als Schäfer bei ihrem Auftritt in der Disco in der Messehalle - der eigentliche Maturaball fand in der benachbarten Stadthalle statt - um 2 Uhr früh fast alle Hüllen fallen ließ, tobte die Menge. Einige Schülerinnen tanzten mit Schäfer beim DJ-Pult.

Direktor ist verärgert
Bei den jungen Besuchern kam der anrüchige Auftritt super an. Weniger groß war die Begeisterung bei den Erwachsenen, HTL-Direktor Bertram Geigl reagierte verärgert. Der Sex-Auftritt schädige das Image der Welser HTL. Der Maturaball war von den Schülern selbst organisiert worden. Ballveranstalter Benjamin Bansal versteht die Aufregung nicht ganz: „Wir waren echt stolz, dass die Micaela bei uns auftritt. Den Leuten hat’s voll getaugt. Die Maturanten blieben extra länger.“

Matura-Scherz
Der Welser Bürgermeister Andreas Rabl bleibt gelassen: „Das ist für mich eine Art Matura-Scherz. Die Frau Schäfer ist auch nicht das erste Mal in Wels aufgetreten.“ Die deutsche Party-Queen hatte auch schon einmal einen Auftritt in der Skandal-Disco „Feeling“.

Christoph Gantner
Christoph Gantner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zahlen aus Ministerium
Abschiebungen: Plus 46%, beinahe 50% vorbestraft
Österreich
Im Derby auf der Bank
Genoa-Krise: Juric bekommt doch noch eine Chance!
Fußball International
Klub der 37-er
Tag der Karriere-Enden! Drei Weltgrößen hören auf
Fußball International
Talk mit Katia Wagner
Dürfen wir noch Patrioten sein?
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.