Mi, 16. Jänner 2019

„Verzeihe ihm nie“

09.11.2018 16:15

Michelle Obama rechnet in Memoiren mit Trump ab

Die neuen Memoiren von Amerikas Ex-First-Lady Michelle Obama sind - wie nicht anders zu erwarten war - eine deutliche Abrechnung mit Donald Trump. Der Nachfolger ihres Mannes im Weißen Haus ist aber nicht das einzige Thema in ihrem Buch: Es geht auch um Rassismus, Eheprobleme und vieles mehr.

In der Wahlnacht im Jahr 2016, als klar war, dass Donald Trump nächster Präsident der USA werden würde, sei sie „unter Schock“ gestanden, beschreibt Michelle Obama in dem Buch mit dem Titel „Becoming“ (frei übersetzt: „Meine Geschichte“) ihre damalige Gefühlswelt. Sie habe versucht, „alles auszublenden“.

„Das werde ich ihm nie verzeihen“
Natürlich verurteilt Michelle Obama (54) Trumps berüchtigte, auf Tonband festgehaltene Aussage, als prominenter Mann könne er sich bei Frauen alles erlauben und ihnen selbstverständlich auch in den Schritt greifen. Als sie diese Aussagen Trumps gehört habe, schreibt die frühere First Lady, habe ihr Köper vor Wut zu zittern begonnen.

Am schlimmsten sei aber gewesen, dass Trump mehrfach infrage gestellt habe, dass ihr Mann Barack Obama US-Bürger ist. Das sei scheinheilig und gefährlich gewesen. Trump habe damit die Sicherheit ihrer Familie aufs Spiel gesetzt: „Das werde ich ihm nie verzeihen.“ Aber Obama schreibt auch, wie anziehend bei ihrem Mann die Kombination von Gelassenheit und Kraft sei. Dennoch habe es manchmal eines Eheberaters bedurft.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Biathlon-Welt wartet
Lawine gefährdet Weltcup-Rennen von Ruhpolding
Wintersport
„Es ist mein Eigentum“
Vater nimmt Handy weg: Tochter alarmiert Polizei
Video Viral
Brexit-Diskussion
„Man will ein Exempel statuieren“
Leseraktionen
„Zehnernote zu wenig“
Diese Turnübung begeistert 31 Millionen Menschen!
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.