04.11.2018 13:15 |

Aufwendige Seilbergung

Bursche (19) stürzt samt E-Roller in den Wienfluss

Ein E-Roller-Fahrer ist am Samstagabend in den Wienfluss gestürzt. In einer aufwendigen Aktion von Rettung und Feuerwehr wurde der 19-Jährige mittels Seilwinde geborgen. „Der Mann hat ein Schädel-Hirn-Trauma und Prellungen erlitten“, teilte die Berufsrettung mit.

Zum Verletztem abgeseilt
Der Hergang des Unfalls im Wiener Stadtpark ist noch nicht geklärt. Nach dem Sturz habe sich ein speziell geschulter Sanitäter zum Patienten abgeseilt, ihn sofort notfallmedizinisch versorgt und mittels Spineboard immobilisiert, berichtete die Berufsrettung.

Noch direkt im Wienfluss-Bett habe der 19-Jährige einen Venenzugang zur Verabreichung einer Infusion bekommen. Dann wurde er mit Hilfe der Feuerwehr in einer sogenannten Schleifkorbtrage mit einer elektrischen Seilwinde nach oben gezogen und ins Spital gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter