Di, 20. November 2018

Fehler bei Fahrwerk

16.10.2018 14:23

Eurowings-Maschine musste plötzlich in Wien landen

Eine Maschine der Fluglinie Eurowings ist am Dienstag gegen 11.30 Uhr außerplanmäßig am Flughafen Wien gelandet. Der Grund für den Sicherheitsstopp war laut Unternehmenssprecher Florian Gränzdörffer, dass dem Piloten ein Fehler des Fahrwerkes angezeigt wurde. Die Landung verlief glatt, die 56 Insassen verließen die Dash-8-Q400 über die Passagiertreppe und blieben allesamt unverletzt.

Das Flugzeug befand sich auf dem Weg von Düsseldorf nach Zagreb, sagte Gränzdörffer. Der Pilot habe deshalb Wien als Ort für die Sicherheitslandung gewählt, weil Eurowings dort einen größeren Wartungsschwerpunkt habe und so eventuelle Fehler leichter behoben werden könnten.

Techniker suchten am Dienstagnachmittag nach der Ursache für das Aufleuchten der Fahrwerksanzeige. Dies könne mehrere Tage in Anspruch nehmen, so der Eurowings-Sprecher. Um die 52 Passagiere und vier Crewmitglieder kümmere sich das Unternehmen, die Reisenden würden schnellstmöglich auf andere Flüge umgebucht.

Flughafen-Wien-Sprecher Peter Kleemann sagte, dass die Sicherheitslandung samt Evakuierung nur wenige Minuten gedauert habe. Der planmäßige Flugverkehr am Airport sei dadurch nicht unterbrochen worden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
OeNB-Boss verärgert
Bankenaufsicht geht von Nationalbank an FMA
Österreich
„Pro-Russisch“
USA teilen wegen FPÖ weniger Geheiminfos
Österreich
Ermittlungen laufen
Wettbetrug? Liverpool-Star Sturridge im Fokus
Fußball International
Rutschiges Vergnügen
Auch Vierbeiner wollen manchmal einfach nur Spaß
Video Viral
Holland-Star tröstet
Traurig! Schiri erfuhr in Pause vom Tod der Mutter
Fußball International
Australiens Superstar
Rekordtorschütze Cahill beendet Teamkarriere
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.