15.10.2018 22:33 |

Europol in Klagenfurt

Entschärfungsdienst am Wörthersee im Einsatz

Aufspüren, Bergen und Zerstören von Sprengmitteln, Schutz von Veranstaltungen: Die Spezialisten des Entschärfungsdienstes sorgen im und unter Wasser für Sicherheit. Die rot-weiß-rote Spezialeinheit gilt dabei international als Vorreiter und demonstrierte ihr Wissen europäischen Polizeivertretern am Wörthersee .

Mit einer Reichweite von bis zu 300 Meter Tiefe taucht der „Deep Tracker“-Roboter ab. Er rückt aus, wenn es selbst für die Taucher des Entschärfungsdienstes zu gefährlich wird. Ausgerüstet mit spezieller Technik können die Beamten auch in großen Tiefen Sprengmittel aufspüren, sichern, bergen. Als europaweit einzigartig gilt das Gesamtkonzept der Cobra-Einheit, das auch die Dokumentation und die physikalische Expertise rund um Unterwasser-Einsätze betrifft.

„Die kleinste Sprengung unter Wasser hat massive Auswirkungen auf die Umgebung. Die Druckwelle breitet sich viel stärker aus“, erklärt der Villacher John Eberhardt vom Entschärfungsdienst. Mit seinen Kollegen hat er in den vergangenen Tagen auf Interpol-Anfrage am Wörthersee Polizeibeamten aus Spanien, Griechenland, Frankreich, England, Estland, Finnland, Belgien, Ungarn und der Slowakei die Tatortarbeit der rot-weiß-roten Entschärfer präsentiert.

Im Trockendock wurden Sprengungen demonstriert, Taucher und Roboter standen im Einsatz. Sogar aus Japan kamen Sicherheitskräfte nach Kärnten, um Cobra-Techniken für den Schutz von Olympia in Tokio zu zeigen.

Thomas Leitner
Thomas Leitner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter