Wegen WM

Deschamps-Streit! Frankreich-Star tritt zurück

Riesiger Wirbel in Frankreich! Arsenal-Star Laurent Koscielny trat erst aus der Nationalmannschaft zurück und dann gegen Weltmeister-Trainer Didier Deschamps nach. „Viele Menschen, von denen ich dachte, sie stünden mir nahe, haben mich enttäuscht, nicht nur der Trainer“, kritisierte der 33-jährige Routinier in einem Interview des TV-Senders „Canal+“.  Koscielny hatte die WM in Russland wegen eines Achillessehnenrisses verpasst, aber von Frankreichs Teamchef offenbar kaum Unterstützung erhalten. Im Video oben sehen und hören Sie, wie Frankreichs Teamchef vor dem Hit gegen Deutschland am Dienstag seinen neuen Star Kylian Mbappe lobt.

„Mit Les Bleus ist es vorbei“, sagte Laurent Koscielny nach 51 Einsätzen in der französischen Nationalmannschaft. Der Grund für den Rücktritt: Teamchef Didier Deschamps! Zu groß war die Enttäuschung nach der verpassten WM. Deschamps habe ihm zwar zum Geburtstag am 10. September eine SMS geschickt, sich aber ansonsten während seiner langen Verletzungspause kaum gemeldet, erklärte Koscielny.

„Ich wollte, dass sie verlieren“
Das ging sogar soweit, dass er der Equipe Tricolore in Russland nicht immer die Daumen gedrückt hat. „Ich hatte während der WM ein echt komisches Gefühl. Ich wollte, dass sie gewinnen, aber ich wollte auch, dass sie verlieren“, gesteht der Arsenal-Star. So bleibt die WM für Koscielny „eine dunkle Zeit meiner Karriere. Die Verletzung war nur schwer zu akzeptieren, das Ergebnis war nach dem gewonnen WM-Titel aber noch schlimmer. Ich habe eben auch eine egoistische Seite.“

Deshalb jetzt auch der Rücktritt aus der Nationalmannschaft. „Ich denke, ich habe gegeben, was ich geben konnte", so Koscielny, der sich fortan nur noch auf seine Aufgaben bei den Gunners konzentrieren will. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.