So, 21. Oktober 2018

2009 sagte er aus

09.10.2018 08:30

Ronaldo: „Sex war die ganze Zeit auf brutale Tour“

Rund um die Vergewaltigungs-Vorwürfe gegen Cristiano Ronaldo sind neue Dokumente aufgetaucht. Der Superstar beantwortete Fragen zur Nacht vom 13. Juni 2009. Inzwischen belastet ihn noch eine Frau. 

Die Ermittlungen laufen, ob es am Ende zu einer Anklage kommt, ist ungewiss.  Die Berichterstattung rund um die mutmaßliche Vergewaltigung des Ex-Models Kathryn Mayorga durch Cristiano Ronaldo zieht aber derweil immer weitere Kreise. Das Magazin „Spiegel“ veröffentlichte einen Fragebogen, wo der Portugiese zu den Vorkommnissen  in  der Nacht vom 13. Juni 2009 Stellung nimmt. 

Ronaldo bestätigt darin, mit Mayorga in einer Suite des Luxushotels Palms Place in Las Vegas Sex gehabt zu haben: „Es war die ganze Zeit auf die brutale Tour.“ Auf eine Nachfrage räumte er ein: „Sie hat mehrfach Nein und Stopp gesagt.“ In einer zweiten Version drei Monate später relativiert Ronaldo und behauptet, der Sex sei einvernehmlich gewesen. Aufgetaucht ist nun auch das Schweigeabkommen aus dem Jahr 2009 (im Bild oben), im Gegenzug für ihre Unterschrift soll Mayorga 375.000 US-Dollar erhalten haben. Neun Jahre später brach sie ihr Schweigen, reichte über ihren Anwalt in Nevada Klage ein.

Wodurch der Fall von der Polizei neu aufgerollt wird, es noch nicht absehbar ist, ob auch Ronaldo aussagen wird müssen - falls ja, wollen seine Anwälte durchsetzen, dass er dies von Italien aus macht, mittels Video oder E-Mail-Verkehr. Inzwischen hat auch eine zweite Frau zu Mayorgas Anwalt Leslie Stovall Kontakt aufgenommen: „Sie behauptet, eine ähnliche Erfahrung mit Ronaldo gemacht zu haben“, erzählte Stovall der britischen Tageszeitung “Daily Mail“.  Er habe die Informationen der Polizei in Las Vegas zukommen lassen.

Was in Ronaldo vorgeht, wollte sein Trainer bei Juventus Turin nicht beurteilen: “Ich bewerte das, was ich auf dem Platz sehe. Er ist klar, trainiert, spielt und trifft", betonte Massimiliano Allegri.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.