Mi, 19. Dezember 2018

Stein für Hörtendorf

08.10.2018 11:02

Erinnerungen an den ersten Schuss im Abwehrkampf!

Vor 100 Jahren begann der Kärntner Abwehrkampf. Die Erinnerung ist vor allem durch Denkmäler lebendig geblieben; ein wichtiges fehlt aber.

Am späten Nachmittag des 14. Dezembers 1918 hallte ein lauter Knall durch Hörtendorf und war weithin über die Hügel und Äcker des Klagenfurter Beckens zu hören. Es war der erste Artillerieschuss im Abwehrkampf, abgefeuert von einer Kanone auf dem Kirchenhügel von St. Magarethen bei Hörtendorf in Richtung Grafenstein. Kein Geringerer als Oberleutnant Hans Steinacher war der zuständige Offizier, der das veranlasst hatte.

„Kurz zuvor erreichte eine Eilnachricht Landesverweser Arthur Lemisch und Volkswehr-Befehlshaber Ludwig Hülgerth, wonach sich Hunderte SHS-Soldaten in Grafenstein sammeln, um Klagenfurt anzugreifen“, erzählt der Hobbyhistoriker Reinhold Gasper: „Obwohl Steinacher ein Infanterieoffizier war und nicht wusste, wie ein Geschütz zu bedienen ist, gelang es ihm gemeinsam mit Feuerwerker Josef Lassnig, die Kanone mittels Spezialkarte, Kompass und Zündholzlicht nicht nur auszurichten, sondern sogar einen Volltreffer zu landen, der den Bereitstellungsraum der SHS-Truppen im Raum Grafenstein traf.“

Der Angriff auf Klagenfurt war vorerst gestoppt. Gasper: „Ohne diesen Artillerie-Einsatz von Steinacher wäre es in Klagenfurt zum Häuserkampf gekommen, der noch mehr Todesopfer gefordert hätte.“ Gemeinsam mit dem Klagenfurter Stadtrat Wolfgang Germ fordert der Hobbyhistoriker deshalb, auf dem Kirchenhügel die Errichtung eines Gedenksteines, der zugleich erinnern und mahnen soll. Germ: „Wir haben im Gemeinderat bereits einen Antrag für ein solches Denkmal eingebracht.“

Alex Schwab
Alex Schwab

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Überfall in Ottakring
Elf Jahre Haft für zwei Beteiligte an Postraub
Österreich
Deutsche Bundesliga
Dortmund-Pleite, Hinteregger nach Tor verletzt out
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.