25.09.2018 17:27 |

Rottenstein

Frontalzusammenstoß forderte zwei Schwerverletzte

Ein schwerer Autounfall ereignete sich Dienstagnachmittag in der Gemeinde Rottenstein bei Ebenthal. Aus noch unbekannter Ursache kam es auf der Rottensteiner Straße zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw. Beide Fahrerinnen wurden schwer verletzt. 

40 Feuerwehren und weitere Einsatzkräfte waren am Dienstagnachmittag im Großeinsatz. Bei dem Frontalzusammenstoß in einer Kurve wurden beide Fahrzeuglenkerinnen schwer verletzt. Beide Autos kamen ins Schleudern. Ein schwarzer Audi landete in einer Böschung. Der weiße Fiat im Maisfeld. 

Wie es zu dem Zusammenstoß kam, ist noch unklar. „Der Audi und der Fiat sind direkt an einer unübersichtlichen Stelle zusammengestoßen. Vermutlich waren beide Fahrerinnen zu schnell unterwegs“, so ein Polizist.  Beide Fahrerinnen waren in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Sie mussten von den Einsatzkräften aus den Fahrzeugen geschnitten werden. Von der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutabnahme beider Lenkerinnen angeordnet.

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter