Mo, 10. Dezember 2018

Von Mast getroffen

23.09.2018 11:36

Solo-Weltumsegler schwer verletzt in Seenot

Rettungskräfte sind im Indischen Ozean auf der Suche nach einem schwer verletzten, vermutlich in Seenot geratenen Solo-Weltumsegler. Fregatten und Flugzeuge der indischen und australischen Streitkräfte machten sich am Wochenende auf den Weg zum letzten bekannten Standort des 39 Jahre alten indischen Teilnehmers des Golden Globe Race, etwa 1800 Seemeilen vor der Westküste Australiens.

Abhilash Tomy ist Offizier der indischen Marine. Bei extremem Wetter mit bis zu 14 Meter hohen Wellen brach nach Angaben des Veranstalters am Freitag der Mast seines zehn Meter langen Schiffs „Thuriya“. Tomy erlitt eine schwere Rückenverletzung.

Am Samstag sendete er verzweifelte Notsignale: „Epirb aktiviert. Kann nicht gehen. Könnte Trage benötigen.“ Epirb bezeichnet ein Notfunkgerät zur Kennzeichnung der Seenotposition. In einer zweiten Nachricht schrieb Tomy: „Kann Zehen bewegen. Fühlen sich taub an. Kann nicht essen und trinken. Schwierig, nach Tasche zu greifen.“

Tomy hatte 2013 als erster Inder die Welt umsegelt. Vor dem Absetzen der Notsignale hatte er mehr als 10.500 Seemeilen zurückgelegt. Laut den Veranstaltern des Golden Globe Race berichteten mehrere Teilnehmer des Rennens von sehr schlechten Wetterbedingungen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mit zwei Badezimmer
Messi kauft sich Privatjet für 13 Millionen Euro
Fußball International
Großfahndung in Steyr
Mädchen (16) ermordet: Verdächtiger flüchtig
Oberösterreich
„Stolzer, starker Bub“
Australien trauert um Muskelprotz-Känguru „Roger“
Video Viral
Exklusiv gefahren!
Hyundai Veloster N: Ferner Star der Kompaktraketen
Video Show Auto
Geschmacklos
„Tod dem BVB!“ Schalke-Fans bejubeln Bombenleger
Fußball International
7 Stunden bewusstlos
Rätsel um mysteriösen Absturz von Bursch (18)
Oberösterreich
Rapid im Mittelpunkt
Aufteilung der TV-Gelder: Die Liga ist gespalten
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.