Mi, 17. Oktober 2018

In Henndorf:

18.09.2018 23:18

Heikler Einsatz bei Silo-Brand

Gleich zu mehreren Einsätzen mussten die Feuerwehren im Land am Dienstagabend ausrücken. In Henndorf brannte ein Staub-Silo bei einer Reststofftechnik-Firma, in Nußdorf bei einem Bauern und in der Stadt Salzburg fing ein Modellbau-Akku in einem Keller Feuer.

Um 20.39 Uhr wurde die Feuerwehr in Henndorf zu einem Brand bei einer Entsorgungs- und Recyclingfirma an der Landesstraße gerufen. Da Alarmstufe zwei ausgerufen wurde, rückten auch die Florianis aus Seekirchen mit der Drehleiter und Neumarkt zur Hilfe an. Auch der Flachgauer Atemschutz-Trupp eilte herbei. Ein Staub-Silo hatte sich entzündet. Es war ein heikler Einsatz, denn auf dem Gelände lagern zahlreiche brennbare und giftige Stoffe. Restmüll bis hin zum Styropor wird hier verarbeitet. „Das Feuer war rasch unter Kontrolle und auch bald gelöscht“, sagt Einsatzleiter Martin Köllersberger. Gegen 22 Uhr hatte sich die Lage bereits beruhigt und man begann mit den Nachlöscharbeiten. Über Nacht wurde von den Freiwilligen noch Wache gehalten. „Wir wollen da auf keinen Fall ein Risiko eingehen“, erklärte Köllersberger noch am Abend.
Ungefähr zur selben Zeit mussten auch die Kollegen im Flachgauer Nußdorf ausrücken. Aus noch nicht geklärter Ursache brannte das Stallgebäude beim Schleindlgut in Lauterbach. Der Landwirt konnte mit Hilfe der Nachbarn das Feuer aber noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr löschen. Diese übernahm schließlich noch die Nachkontrolle. Nach ersten Angaben gab es keine Verletzten.

Wegen Gasgeruchs rückte die Berufsfeuerwehr in der Stadt Salzburg aus. Mit Atemschutz machten sie sich im Kellerbereich eines Mehrparteienhauses in der Tulpengasse auf die Suche nach der Ursache. In einem abgetrennten Abteil wurden sie rasch fündig: Ein defekter Akku, der üblicherweise im Modellbau zum Einsatz kommt, entzündete sich während des Ladevorgangs und entgaste dabei. Vier Bewohner wurden sicherheitshalber vom Roten Kreuz zur Kontrolle in das Landeskrankenhaus gebracht.

Felix Roittner
Felix Roittner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.