Helikopterbergung

Bergwanderer stürzte 30 Meter in die Tiefe!

Schmerzhaft endete am Sonntag eine Bergtour auf den Windhagkogel bei Scharnstein für einen 52-Jährigen aus Kirchham. Er stürzte bei einer Steilstufe 30 Meter in die Tiefe, brach sich den Knöchel. Der Hubschrauber „Martin 3“ barg ihn.

Der 52-Jährige war mit einem Bergkameraden auf den 1334 Meter hohen Windhagkogel gestiegen, wollte dann auf einem zwar viel begangenen, aber unmarkierten Steig weiter zur benachbarten Hochsalm.

Ungesicherte Steilstufe
Bei einer ausgesetzten Steilstufe aus Fels, Erde und Wurzeln verlor der Kirchhamer den Halt und stürzte 30 Meter in die Tiefe, blieb bewusstlos liegen. Sein Kamerad schlug per Alpinnotruf 140 Alarm. Der 52-Jährige hatte sich vermutlich den Knöchel gebrochen. Das Team des Rettungshubschraubers „Martin 3“ barg den Verletzten mit einem 60-Meter-Tau.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter