Di, 20. November 2018

Lavanttal

14.09.2018 23:29

Überflutungen und Brände: Feuerwehr im Großeinsatz

Unwetter mit Hagel haben die Feuerwehren am Freitag in ganz Kärnten auf Trab gehalten. Im Lavanttal wurden zahlreiche Wohnhäuser und Firmengebäude überflutet. Zwei Frauen erlitten sogar einen Schock durch einen Blitzschlag. Zudem brannte ein Wirtschaftsgebäude nieder.

75 Einsätze wurden bis zum Abend in Kärnten gezählt. „44 Feuerwehren waren im Einsatz“, informierte die Landes-Alarm- und Warnzentrale.

Vor allem die Einsatzkräfte im Lavanttal waren gefordert. „Mehrere Straßen wurden überflutet und mehr als 20 Objekte standen unter Wasser. Auch die Firma Mahle hat es erwischt, das Wasser stand dort bis ins Erdgeschoß“, erzählt Christoph Gerak, Gemeindefeuerwehrkommandant in Wolfsberg.

Wie viel beschädigt wurde, könne nicht gesagt werden, da die Aufräumarbeiten erst im Gange sind. Im Video sieht man einige Schauplätze im Lavanttal:

Mitten im Getümmel mussten die Lavanttaler Feuerwehren auch noch zu einem Wirtschaftsgebäude in St. Paul ausrücken, das in Vollbrand stand und bis auf die Grundmauern niederbrannte. Ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus konnte verhindert werden. Als Ursache wird laut Polizei Blitzschlag vermutet. Der Lebensgefährte (62) der Besitzerin musste ins Spital gebracht werden.

Blitzschlag war es auch, der die Feuerwehren zu einem Mehrparteienhaus nach Frantschach führte. Dort waren durch die gewaltige Entladung mehrere Leitungen und Teile der Fassade beschädigt worden. Zwei Bewohnerinnen erlitten einen Schock.

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
„Ich habe überlebt“
Nach Horror-Crash: Flörsch meldet sich zurück
Motorsport
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Video Show Brennpunkt
Wegen Scheich-Deal
Ex-Boss Blatter: „Infantino missbraucht die FIFA“
Fußball International
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National
OeNB-Boss verärgert
Bankenaufsicht geht von Nationalbank an FMA
Österreich
„Prorussische Haltung“
USA teilen wegen FPÖ weniger Geheiminfos
Österreich
Ermittlungen laufen
Wettbetrug? Liverpool-Star Sturridge im Fokus
Fußball International
Rutschiges Vergnügen
Auch Vierbeiner wollen manchmal einfach nur Spaß
Video Viral

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.