Fr, 21. September 2018

Tatkräftige Oma

10.09.2018 10:38

Herzogin Meghan: Ihre Mama besucht Säuglingskurse

Im Hause Sussex ist alles bereit für Nachwuchs: Wie britische Medien berichten, hat die Mutter von Herzogin Meghan ihren Job als Altenpflegerin gekündigt und in den letzten Wochen in Kalifornien Kurse für Säuglingspflege, Stillberatung und Kleinkindbetreuung besucht. Yogatrainerin für Schwangere ist sie bereits.

Im Hause Sussex ist alles bereit für Nachwuchs: Wie britische Medien berichten, hat die Mutter von Herzogin Meghan ihren Job als Altenpflegerin gekündigt und in den letzten Wochen in Kalifornien Kurse für Säuglingspflege, Stillberatung und Kleinkindbetreuung besucht. Yogatrainierin für Schwangere ist sie bereits.

„Sie können es nicht erwarten, Eltern zu werden“, berichtete erst kürzlich ein Insider über die Babypläne von Herzogin Meghan und Prinz Harry. Vergangene Woche kamen kurzfristig sogar Gerüchte auf, es wäre bereits so weit, als die 37-Jährige in einem Kleid auftauchte, dessen Raffungen sie um die Leibesmitte etwas rundlicher wirken ließen.

Jetzt wurde bekannt, dass Meghans Mutter Doria dabei ist, ihre Zelte in ihrer US-amerikanischen Heimat Kalifornien abzubrechen und nach London zu übersiedeln. Die 62-Jährige wolle in der Nähe ihrer Tochter und künftigen Enkelkinder leben, heißt es. Nicht nur das.

Neugeborenenkurse
Die engagierte Yogatrainerin und ehemalige Sozialarbeiterin will offenbar tatkräftig und professionell mithelfen, sollte sich der Kindersegen bei dem royalen Paar einstellen. Britische Zeitungen melden, sie habe Kurse des Institutes Cradle Company besucht. Sie habe Neugeborenenkurse besucht und sich als Stillberaterin und Schlafberaterin für Babys ausbilden lassen, heißt es. Auch Ernährung, Erste Hilfe für Kinder sowie Rückbildungsgymnastik für Mütter habe sie gelernt.

Ein Vertrauter: „Um keine Aufmerksamkeit zu erregen, haben zwei Lehrerinnen, Brandi und Hannah, Doria zu Hause unterrichtet.“ Herzogin Meghan fühle sich angeblich unwohl bei dem Gedanken, jemanden zu engagieren, um sich um ihre Kinder zu kommen, sobald diese da seien. Dass die Oma ihr bei der Babypflege zur Seite steht, sei die beste Lösung für sie.

Erste große Tour
Bevor das aber alles spruchreif wird, steht für die im Mai bei ihrer Hochzeit zur Herzogin aufgestiegenen ehemaligen Serienschauspielerin die erste große Repräsentationsreise für das britische Königshaus auf dem Programm. Mitte Oktober besucht sie mit Prinz Harry die Commonwealthstaaten Australien, Fidschi, Tonga und Neuseeland.

Mit der Reise tritt Harry in die Fußstapfen seiner Eltern: Auch Prinz Charles und Diana hatten Australien und Neuseeland auf ihrer ersten Reise als verheiratetes Paar besucht. Harrys älterer Bruder William und seine Frau Kate hatten 2014 bei einem Besuch mit Baby-Prinz George in Australien und Neuseeland große Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Im australischen Sydney finden auch die diesjährigen, von Prinz Harry initiierten Versehrtenwettkämpfe „Invictus Games“ statt. Harry und Meghan hatten sich im September 2017 bei den „Invictus Games“ im kanadischen Toronto zum ersten Mal gemeinsam gezeigt. Zwei Monate später gaben sie ihre Verlobung bekannt.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.