Mi, 23. Jänner 2019

Projekte verschoben

08.09.2018 08:00

Klopeiner See: Geld für Straßen ist äußerst knapp

Die für dieses Jahr angedachten Straßenbauprojekte in St. Kanzian müssen auf 2019 verschoben werden. Nur die notwendigsten Bauarbeiten wurden heuer durchgeführt. Unter anderem wurde die desolate Eisenbahnbrücke in Peratschitzen generalsaniert. Ein Teil des Kleinsee-Weges wurde saniert.

„Wir konnten nur die notwendigsten Arbeiten erledigen“, bedauert Vizebürgermeister Oskar Preinig. Die meisten Straßensanierungen müssen aufs kommende Jahr verschoben werden. Es gebe zu wenig Fördermittel vom Land. Preinig: „Da, wo Sanierungen unbedingt erforderlich waren, wurden diese durchgeführt.“ Etwa bei der Eisenbahnbrücke in Peratschitzen: „Dort war bereits Gefahr im Verzug.“

Nächstes Jahr weitere Bauarbeiten
2019 soll die Verlegung des Kleinsee-Weges in Angriff genommen werden. Preinig: „Ein Teilstück wurde bereits erneuert.“ Die Kosten: 150.000 Euro. „Für die Sanierung des nächsten Teilstückes rechnen wir mit einem ähnlichen Betrag.“

Peratschitzen: Kameradschaftsraum der Feuerwehr
Ein wichtiges Projekt in Peratschitzen ist der Kameradschaftsraum der Feuerwehr. Dafür hat der Gemeinderat diese Woche dem Ankauf eines Grundstückes zugestimmt. Preinig: „2019 sollte der Zubau starten. Es werden zudem Sanitärräume errichtet.“ Auch Energiesparen ist angesagt. Bürgermeister Thomas Krainz: „Wir investieren 60.000 Euro in die Straßenbeleuchtung, die auf LED umgerüstet wird.“

Gerlinde Schager, Kärntner Krone

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Er folgt Haidara:
Leipzig beißt auch bei Salzburg-„Juwel“ Wolf zu
Fußball National
Frischer Schopf
An diesen Frisuren-Trends kommt niemand vorbei
Video Lifestyle
Zoff wegen Vertrag
Rüffel für PSG: Rabiot darf wieder mittrainieren
Fußball International
Flugzeug verschollen
Drama um Sala: Ex-Freundin wittert ein Verbrechen
Fußball International
Vertragsstreit
FIFA: Transfersperre für den SKN St. Pölten!
Fußball National
Hoffnung lebt
Rettung per Floß? Suche nach Sala geht weiter
Fußball International
Jobbörse der Regierung
Mehr als 1100 Asylberechtigte trafen Firmenchefs
Österreich
Ehefrau (32) getötet
Die dunkle Vorgeschichte zur Parkplatz-Bluttat
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.