Mi, 19. September 2018

Nach 12 Jahren

05.09.2018 08:01

Song-Contest-Star Eric Papilaya trennte sich

Eric Papilaya: Scheidung von seiner Julie. „Unvergessliche zwölf Jahre mit allen Höhen und Tiefen“ habe das Paar zusammen gehabt, in den letzten beiden als Eheleute habe man sich aber auseinandergelebt.

Mit dem offiziellen Life-Ball-Song sang sich der Oberösterreicher Eric Papilaya 2007 in die Herzen eines ganzen Landes. Danach trat er sogar vor ganz Europa im Zuge des Eurovision Song Contests auf.

In all den Jahren begleitete ihn seine Partnerin und spätere Ehefrau Julie. Wie die „Krone“ erfuhr, war es zuletzt aber leider so, wie es in vielen Ehen passiert: Man entwickelt sich auseinander. „Nach zwölf Jahren Beziehung und zwei Jahren Ehe haben Julie und ich uns einvernehmlich und respektvoll geschieden. Ich durfte die schönste Zeit mit ihr teilen, und der Schritt fällt nicht leicht“, so Papilaya über das Aus, nach dem sich beide nun ihren künstlerischen Herausforderungen stellen.

Man trennte sich im Guten. Der Sänger streut seiner Ex-Partnerin deshalb auch Rosen: „Julie ist eine großartige Künstlerin, und sie stellte ihre Karriere bislang immer hinten an.“ Und weiter: „Wir werden weiterhin unter anderem auch bei The Rats Are Back zusammenarbeiten.“

Es fiel beiden nicht leicht, wie Papilaya zuletzt emotional betont. Was bleibt? „Unvergessliche zwölf Jahre, in denen wir alle Höhen und Tiefen erlebt und überstanden haben, dafür bin ich unendlich dankbar.“

Adabei Norman Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.