Mi, 26. September 2018

Messi nicht dabei!

03.09.2018 20:17

Salah, Modric & Ronaldo: Wer wird Weltfußballer?

Die Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2018 wird zwischen Cristiano Ronaldo, Luka Modric und Mohamed Salah entschieden! Das gab der Fußball-Weltverband FIFA am Montag in London bekannt. Dort wird am 24. September der Sieger gekürt. Lionel Messi ist zum ersten Mal seit 2006 nicht unter den besten drei.

Der argentinische Superstar vom FC Barcelona hat die Wahl bisher wie sein langjähriger portugiesischer Kontrahent Cristiano Ronaldo fünfmal für sich entschieden. Mit einer sechsten Trophäe könnte der von Champions-League-Sieger Real Madrid zu Juventus Turin gewechselte Ronaldo zum alleinigen Rekordgewinner avancieren. Mittelfeldstar Modric hat mit Real die Champions League gewonnen und mit Kroatien bei der WM in Russland das Finale erreicht. Der Ägypter Salah darf sich den Titel des Torschützenkönigs in der englischen Premier League auf die Fahnen heften. Im Champions-League-Finale gegen Real schied der Liverpool-Stürmer verletzt aus.

Bei den Damen geht die Trophäe an die Deutsche Dzsenifer Maroszan, die Norwegerin Ada Hegerberg (beide Olympique Lyon) oder die Brasilianerin Marta. Für die Wahl zum Welttorhüter des Jahres nominierte die FIFA Frankreichs Weltmeister-Kapitän Hugo Lloris von Tottenham, den von Chelsea zu Real gewechselten Belgier Thibaut Courtois und den Dänen Kasper Schmeichel (Leicester City). Kandidaten für die Wahl des Welttrainers sind Didier Deschamps, der Frankreich im Sommer zum WM-Titel führte, Kroatiens bis zum WM-Erfolgslauf weitgehend unbekannter Teamchef Zlatko Dalic und der ehemalige Real-Madrid-Coach Zinedine Zidane. Letzterer hatte vor seinem Abgang Ende Mai mit den Königlichen zum dritten Mal in Serie die Champions League gewonnen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Elfer-Krimi
ManU blamiert sich gegen Lampards Zweitligisten
Fußball International
„Nichts zu bedauern“
Erdogan lobt Özil für Rücktritt aus Nationalteam
Fußball International
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National
4 Aktivisten im Finale
Russen stoppten 170 Flitzer während der WM
Fußball International
Leihgeschäfte im Fokus
FIFA-Boss will das Transfer-System ändern
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.