Mi, 19. September 2018

Hoffnung für ÖTV-Team

03.09.2018 17:22

Australier Kyrgios sagt für Davis Cup in Graz ab

Jetzt ist es offiziell: Nick Kyrgios wird kommende Woche nicht zum Davis Cup gegen Österreich nach Graz kommen. Australiens „Enfant terrible“ und Nummer eins, die in New York in der dritten Runde gegen Roger Federer ausgeschieden ist, möchte sich lieber erholen. Schließlich musste er während des Grand-Slam-Turniers jeden zweiten Tag Kortison wegen eines Knieproblems nehmen müssen.

In Insiderkreisen galt es schon länger als sicher, dass Kyrgios nicht nach Graz zum Davis Cup kommen würde. Zumal er in der Woche danach beim sehr lukrativen Laver Cup in Chicago spielt. Ein Trip nach Europa passt da freilich schlecht in den Terminkalender. Nun folgte auch die offizielle Bestätigung der Absage. Australiens Davis-Cup-Kapitän Lleyton Hewitt, der sich bis zuletzt um die Teilnahme seines Aushängeschilds bemüht hatte, wird sich im Einzel nun aller Voraussicht nach auf John Millman und Youngster Alex de Minaur im Einzel verlassen. Letzterer hatte Marin Cilic in der dritten Runde über fünf Sätze ein großartiges Match geliefert, ehe er ausschied.

Australier jetzt mit zwei Youngsters
Österreichs Davis-Cup-Fans sollten aufgrund der Absage von Kyrgios aber nicht zu früh jubeln, denn auch wenn Millman und de Minaur nicht im Ansatz den Bekanntheitsgrad von Kyrgios haben: Der 19-jährige De Minaur wird voraussichtlich nach New York erstmals in den Top 40 aufscheinen, und auch Millman wird sich um Platz 42 so gut wie nie zuvor einreihen. Kyrgios ist aktuell 27. Freilich hat es Österreichs Chancen, die Rückkehr in die Weltgruppe zu schaffen, auch nicht vermindert.

Hewitt als Playing Captain
Zudem ist es immer wahrscheinlicher, dass Lleyton Hewitt zum „playing captain“ wird - und zwar im Doppel. Zwar hatte der 37-Jährige seine Karriere im Jänner 2016 beendet, doch hat er 2018 mit verschiedenen Partnern schon acht Doppel-Turniere gespielt. Zudem wurde er auch vor de Minaurs Match gegen Cilic beim mehrstündigen Training mit dem Youngster in Flushing Meadows gesichtet. Der Weltranglisten-Vierte John Peers gilt im Doppel der Gäste im Messezentrum Graz als Fixstarter. Gespielt wird vom 14. bis 16. September.

Österreichs Davis-Cup-Kapitän Stefan Koubek wird seine Auswahl am Dienstag bekanntgeben. Die ÖTV-Equipe wird freilich von Dominic Thiem angeführt, daneben wird Dennis Novak als zweiter Einzelspieler erwartet. Noch nicht sicher ist, wer neben Doppel-Fixstarter Oliver Marach im Doppel nominiert wird: Jürgen Melzer oder Philipp Oswald.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach 1:1 gegen Porto
Schalke-Frust! Elfmeter war „ein bisschen Comedy“
Fußball International
Klubboss zittert
Ronaldo muss in Valencia seinen Freund besiegen
Fußball International
Neue Bestmarke
Ronaldo überflügelt: Messis nächste Hattrick-Show
Fußball International
„Freude und Stolz“
Judo-WM 2021 findet in Wien statt
Sport-Mix
Gegen Toronto-Star
Erster Arroganz-Anfall von Ibrahimovic in den USA
Fußball International
„Der größte Albtraum“
Ex-Champ Rosberg: Rennfahr-Verbot für seine Kinder
Formel 1

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.