27.08.2018 06:29 |

Bei Pörtschach:

Polizei stellte Geisterfahrer auf einer Raststätte

In einer Raststätte endete Sonntag die Fahndung der Polizei nach einem Geisterfahrer. Der Autolenker hatte in Techelsberg die Geisterfahrerkralle ausgelöst.

Weit war der 38-jährige Slowake allerdings gar nicht auf der Autobahn gefahren. Er war auf dem Weg Richtung Italien und wollte bei Pörtschach West auf die Raststätte fahren. Als er bemerkte, dass er die falsche Abfahrt benutzt hatte fuhr der Lenker rückwärts. Dabei löste er die „Kralle“ aus. Die Polizei fand ihn dann in besagter Wörthersee-Raststätte.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.