24.08.2018 11:28 |

Ärger bei Red Bull

„Sind langsam!“ Verstappen kritisiert eigenes Team

Platz sechs in der Formel-1-Fahrerwertung, über 100 Punkte Rückstand auf WM-Leader Lewis Hamilton. Das sind nicht die Ansprüche von Red-Bull-Youngster Max Verstappen. Der 20-jährige Niederländer lässt nun seinen Ärger freien Lauf.

„Wir haben jetzt schon seit vier Jahren nicht so viele PS wie Ferrari und Mercedes und sind immer dahinter“, schimpft der Red-Bull-Pilot vor dem Großen Preis von Belgien in Spa am Sonntag (15.10 Uhr) im Interview mit RTL. „Das könne so nicht funktionieren.“

Und Verstappen geht noch weiter: „Wir sind langsam und haben immer sehr viel Pech.„ Kritik am eigenen Team. Der Youngster ist unzufrieden. In diesem Jahr stand er nur beim Grand Prix von Österreich am Ende auf Platz eins. Zu wenig für den ehrgeizigen Jungspund.

Auch in Spa sieht er kaum Siegchancen für sich und sein Team. “Du musst immer ganz realistisch sein, und ich glaube, da habe ich keine Chance. Vielleicht im Regen, aber im Trockenen normalerweise nicht“, so Verstappen. Seine Hoffnung: 2019 wechselt Red Bull von Renault- auf Honda-Motoren. „Das sieht gut aus. Die investieren natürlich sehr viel Geld und werden sehr viel testen und entwickeln.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten