Mi, 21. November 2018

Berlin als Vorbild

22.08.2018 21:05

Imamin will liberale Moschee in Wien gründen

Muslime aller Glaubensrichtungen sowie Frauen und Männer beten in ihrer 2017 in Berlin eröffneten Moschee gemeinsam. Nun plant die deutsche Frauenrechtlerin und liberale Muslimin Seyran Ates, auch in Wien eine solche liberale Moschee zu gründen - auch wenn ihr damit neuerlicher Ärger aus konservativen muslimischen Kreisen droht. In Deutschland steht Ates unter Polizeischutz.

Die türkische Religionsbehörde Diyanet sieht in Ates‘ Projekt „nichts anderes als den Versuch zur Verfälschung der Religion“. Die Rechtsanwältin lässt sich aber durch solche Kritik nicht beirren und kündigt im „Volksblatt“ an: „Ich hoffe, dass wir bis Jahresende wenigstens den Raum dafür haben.“ In Berlin wurden die Moschee-Räumlichkeiten von der evangelischen Kirche angemietet.

Die passende Lokalität zu finden, ist allerdings nur ein Problem. Das andere sei die Suche nach Muslimen, die bereit sind, sich für eine solche Moschee zu engagieren. Ates, die am Montag zum Forum Alpbach und am 3. September nach Linz kommen wird, ist zwar überzeugt, dass die schweigende Mehrheit der Muslime durchaus einem säkularen Islam anhängt, aber dies aus Angst vor den Fundis nicht offen zur Schau trägt.

„Liberale Muslime werden eingeschüchtert“
„Diejenigen, mit denen ich in Österreich über das Projekt schon gesprochen habe, sagen im ersten Atemzug: ,Das wäre wunderbar, aber ich hätte Angst, dabei mitzumachen, weil ich nicht so leben möchte wie du.‘“ Aus dieser Bedrohungssituation entsteht für Ates auch „die Wahrnehmung, der muslimische Mainstream sei konservativ, weil die anderen eingeschüchtert sind und sich nicht trauen“.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Test-Kracher
Frankreich, Brasilien und Italien gewinnen
Fußball International
Wie Deutsche
ÖFB-Team in Topf 2 und mit Chancen auf das Playoff
Fußball International
Nations League
Pleite! Herzog verpasst mit Israel den Aufstieg
Fußball International
Stimmen zum Spiel
Goldtorschütze Grbic: „Es gibt nichts Schöneres“
Fußball International
Sieg gegen Griechen
Historisch! U21-Team erstmals für EM qualifiziert
Fußball International
„Ich habe überlebt“
Nach Horror-Crash: Flörsch meldet sich zurück
Motorsport
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Video Show Brennpunkt
Wegen Scheich-Deal
Ex-Boss Blatter: „Infantino missbraucht die FIFA“
Fußball International
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.