Mo, 19. November 2018

Überholmanöver

21.08.2018 08:00

Onkel (38) bei Unfall auf Todeskreuzung gestorben

Familientragödie an der Todeskreuzung in Schiedlberg: Trotz Sperrlinie und Warnschildern überholte ein Iraker (19) aus Linz einen anderen Pkw, krachte mit diesem zusammen, wobei sein Onkel (38) ins Freie geschleudert wurde. Der Schwerstverletzte kam noch ins Krankenhaus, wo er aber wenig später verstarb.

„Kurz danach nahm er nach eigenen Angaben die Blinklichter wahr, doch da bog der Wagen schon ab“, heißt es im Polizeibericht. Sekunden später krachten die Pkw zusammen, der Linzer überfuhr einen Leitpflock, überschlug sich mehrmals und blieb nach 40 Metern am Dach liegen.

Onkel ins Freie geschleudert
Beim Überschlag wurde der rechts hinten sitzende und nicht angeschnallte Onkel des Lenkers, der 38-jährige Chery Hassan A., ins Freie geschleudert und blieb schwerst verletzt liegen. Er wurde reanimiert und ins Steyrer Spital gebracht, wo er um 17.45 Uhr verstarb. Beim Crash wurden auch eine 16-Jährige und ein 25-jähriger Iraker verletzt, der 63-Jährige und seine beiden Töchter blieben heil.

Sieben Todesopfer in 31 Jahren
Damit hat die als Todeskreuzung bezeichnete Stelle in den vergangenen 31 Jahren sieben Todesopfer gefordert.  Entschärfungsmaßnahmen, wie etwa ein Kreisverkehr, wurden abgelehnt.

Johannes Nöbauer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Dauerläufer, Topscorer
ÖFB-Bilanz: Arnautovic war Fodas Musterschüler
Fußball International
Belgien gedemütigt
„Weltklasse! Wahnsinn!“ Schweiz feiert 5:2-Gala
Fußball International
„Husch-Pfusch-Gesetz“
SPÖ stemmt sich gegen Kopftuchverbot an Schulen
Österreich
Milliardär zu Besuch
Kurz und Soros sprachen über Migration und CEU
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.